Bergischer Heimatstil im Zooviertel in Wuppertal

Denkmalkul(tour) durch das Wuppertaler Zooviertel

Es war wieder Denkmalkul(tour)-Zeit. Wie ich es liebe, durch eigentlich bekannte Städte zu schlendern und sie dabei einmal aus den Augen einer Touristin zu betrachten. Plötzlich entdeckt man das Besondere direkt vor der Tür und nicht viele Flugstunden entfernt.

Seit langem auf meiner Liste stand dabei das Wuppertaler Zooviertel. Und ich kann jetzt mit Stolz sagen „stand“, denn ich bin endlich vorbeigefahren und gemütlich eine Stunde hindurchgeschlendert.

Angereist sind wir mit dem Auto, denn Parken ist eigentlich rund um den Zoo immer gut möglich. Stilechter wäre aber die Anreise mit der Schwebebahn. Nicht nur, dass man sich dann wie ein echter Wuppertaler in der Stadt fortbewegt, man kann aus ihr heraus auch unglaublich viele besondere Gebäude entdecken. An der Station Zoo/Stadion geht dann der Weg los in das berühmte Zooviertel.

Schwebebahn in Wuppertal

Schwebebahn in Wuppertal

Gebäude unter der Schwebebahn

Gebäude unter der Schwebebahn

Als ich unseren Startpunkt fotografierte, fuhr direkt einmal die historische Schwebebahn vorbei, die bereits von Weitem an ihren Radau, den sie macht, zu erkennen ist. Wenn das kein Zeichen ist für eine erfolgreiche Denkmalkul(tour), dann weiß ich auch nicht.

Schwebebahn-Haltestelle Zoo/Stadion

Schwebebahn-Haltestelle Zoo/Stadion

Vorbei geht es am Stadion am Zoo, das 1924 eröffnet wurde, und hinein in das Zooviertel. Ab hier kannst du dich einfach den Hang hoch und runter treiben lassen. Ich möchte dir diesmal gar nicht vorschreiben, welcher Weg der Richtige ist, denn das ganze Viertel ist seit 2004 ein Denkmalbereich und somit voll von wunderbaren Altbauperlen. Neorenaissance, Neobarock, Neoklassizismus, Jugendstil, Bergischer Heimatstil, expressionistische Backsteinarchitektur uvm. – kaum ein Baustil ist hier nicht zu finden. Idealerweise planst du deine Route jedoch so, dass du am Ende am Zoo bist, denn ein Besuch dieses landschaftlich reizvollen Geländes lohnt sich auf jeden Fall.

Wenn du etwas mehr zum Wuppertaler Zooviertel erfahren möchtest, dann hier entlang. Außerdem lohnt sich ein Blick auf die Seite des Bergischen Geschichtsvereins. Und dann habe ich noch ein Fundstück im Netz mit historischen Fotos entdeckt.

Zoo-Stadion Wuppertal

Zoo-Stadion

Jugendstil in Wuppertal

Jugendstil-Detail an einer Fassade

Reihenhäuser

Reihenhäuser in verschiedenen Baustilen

Neorenaissance in Wuppertal

Eingangsbereich mit Säulen

30er Jahre Architektur in Wuppertal

Walmdacharchitekur als Reihenendhaus

Villa im Zooviertel in Wuppertal

Gründerzeitvilla

Haustüre im Zooviertel in Wuppertal

Eingangstüren-Detail

Bergischer Heimatstil im Zooviertel in Wuppertal

Bergischer Heimatstil

Jugendstil im Zooviertel in Wuppertal

Reihenhaus im Jugendstil

Bahnhofsgebäude im Zooviertel in Wuppertal

Bahnhofsgebäude

Villa im Bergischen Heimatstil im Zoovierten in Wuppertal

Villa im Bergischen Heimatstil

Villa im Bergischen Heimatstil im Zoovierten in Wuppertal

Villa im Bergischen Heimatstil

Fassadensanierung im Zooviertel in Wuppertal

Fassadensanierung

Märchenbrunnen im Zooviertel in Wuppertal

Märchenbrunnen

Märchenbrunnen im Zooviertel in Wuppertal

Schild zum Märchenbrunnen

Haus im Zooviertel in Wuppertal

Fassadendetail

Zaundetail einer Gründerzeitvilla im Zooviertel in Wuppertal

Zaundetail

Gründerzeitvilla im Zooviertel in Wuppertal

Villa

Technische Akademie im Zooviertel in Wuppertal

Technische Akademie Wuppertal

Zoo Wuppertal

Zoo Wuppertal

Viel Spaß beim Erkunden dieses tollen Viertels.

 

Du möchtest noch eine Denkmalkul(tour) machen? Dann hier entlang:

Denkmalgeschütztes Haus auf der Benrodestraße

Denkmalkur(tour) durch Düsseldorf-Benrath

 

 

 

 

 

 

Du willst mehr von Wuppertal sehen? Beim Tag des offenen Denkmals war ich unter anderem in Wuppertal:

Besichtigung einer sanierten Gründerzeit-Villa in Hilden (Kreis Mettmann)

Tag des offenen Denkmals 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.