Zeitschrift Denkmalsanierung 2016/2017

Rezension zur Zeitschrift „DENKMALSANIERUNG 2016/2017“

Bist du gerade auf der Suche nach Informationsmaterial? Willst dich inspirieren lassen, was gerade in der Welt des Denkmalschutzes so abgeht? Dann kann ich dir hier eine passende Zeitschrift vorstellen, die ich im Januar empfohlen bekommen habe.

Vor einigen Wochen bekam ich eine Nachricht von Michaela mit einem Foto und dem Begleittext:“Unbedingt kaufen!“ Gesagt, getan …

Das Magazin „Denkmalsanierung“ erscheint einmal im Jahr und gibt wirklich einen super Überblick über alle denkmalschutz-relevanten Themen. Aufgrund der Fülle der Themen ergeben sich natürlich positive und negative Aspekte (ja, nicht alles ist rosarot, aber vieles kommt nah dran).

Beim ersten Durchblättern war ich begeistert von dem Überblick, den die Zeitschrift verschafft. Gegliedert in vier Unterkategorien

  • planen & entwickeln
  • finanzieren & fördern
  • sanieren & restaurieren
  • informieren & wissen

bietet sie zu jedem Teilbereich des Denkmalschutzes interessante Texte.

Mich persönlich haben die Artikel zu der Umnutzung von Bunkern, der Vereinbarung von Denkmalschutz und Barrierefreiheit und dem breit gefächerten Themengebiet „Farben“ interessiert. Aber das ist wirklich sehr persönlich, da hier einfach gerade mein Interessensschwerpunkt liegt.

Eine kleine Übersicht der Themenvielfalt gefällig?

  • Solaranlagen
  • Lüftung und Dämmung
  • verschiedenen Steuervorteilen und Fördermöglichkeiten
  • Wandgemälden
  • Sandstein
  • Sanierung bei Pilzbefall
  • historische Öfen

Am Ende der Zeitschrift befinden sich zusätzlich eine gute Zusammenfassung zu allerlei Fachbegriffen und eine Liste von Planern und Spezialisten.

Als negativ empfand ich, dass bei manchen Themen die Tiefe fehlte. Ich kann verstehen, dass die schreibenden Experten nicht alles an Insider-Wissen raushauen wollten – machen wir uns nichts vor, mit solchen Texten will man Kunden fangen – und natürlich ist es schwer, bei einem jährlich erscheinenden Magazin jedes Thema ausführlich bis ins letzte Detail zu beleuchten. Trotzdem haben mir hier und da Informationen gefehlt und einige Fragen sind noch offengeblieben.

Fazit

Beim Durchlesen war ich mir nachher also nicht ganz so sicher, welche gewünschte Zielgruppe das Magazin verfolgt. Der Laie hätte sich sicher über mehr und großformatigere Bilder gefreut, um von der Ästhetik der vorgestellten Gebäude gefesselt zu werden. Der Profi wünscht sich mehr Tiefgang.

Im Großen und Ganzen lohnte sich aber die Investition von 8,40 Euro (E-Magazin 7,00 Euro). Ich persönlich habe einige Anregungen für spätere Blogbeiträge sammeln können, und wenn auch du einfach einmal wissen möchtest, was die neusten Trends bei der Denkmalsanierung sind, dann ist das die richtige Zeitung für dich.

Zeitschrift Denkmalsanierung 2016/2017

Copyright: Laible Verlagsprojekte

Comments 2

  1. Die Aufmachung ist auch toll . Es ist toll, dass es für viele so schöne Interessen auch Fachzeitschriften gibt. Tolle Rezension. Hast du gut geschrieben.

    Lg Nadine von Nannis Welt.

    1. Post
      Author

      Danke Nadine, habe einige bei dir vorher gelesen, um mich zu inspirieren. 🙂 Der Verlag hat mir auch eine E-Mail geschrieben und das, was in meinem Fazit steht, bestätigt. Das war total sympathisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.