Burgruine

Mallorca – Soviel mehr als der Ballermann – Teil 2

Werbung – alle hier vorgestellten Websiten, Marken und Ausflugsattraktionen wurden auf eigene Kosten getestet.

Ich brauche Sonne! Sonne und Wärme! Stimmt es eigentlich, dass der Januar 2018 der dunkelste seit wann auch immer war? Und nun auch noch im Februar diese Kälte. Ich bin durch mit Winter … mimimimiiiii ….

Zum Glück habe ich jetzt endlich meine Flüge für Mai gebucht und dadurch ein Ziel vor Augen. Es geht wieder nach Mallorca und wieder wurde ein Fincahotel auf fincahotels.com gebucht. Wer meine Lobhymnen zu dieser Seite verpasst hat im Oktober, hier geht es zu dem Beitrag.

Auf jeden Fall fiel mir heute ein, dass ich noch zwei Mallorca-Beiträge offen habe. Teil eins ist jetzt auch schon ein paar Monate her, also lass uns doch zusammen von der Sonne träumen und mit Teil zwei weitermachen.

Drei Ausflugsziele haben mir letztes Jahr echt Spaß gemacht und eines hat mich total enttäuscht, also los geht’s:

1. Castell de Santueri

Die Ruine wurde uns von unserem fantastischen Gastgeber im Hotel als kleine Wanderroute empfohlen. Wandern konnte man hier jetzt nicht so richtig. Aber festes Schuhwerk ist trotzdem nicht so verkehrt. Als alte Australienreisende bin ich natürlich stilecht mit Flipflops in die Ruine. War ne dumme Idee! Stellenweise wurde ich dann Prinzessinnen-like vom Mann durch die Burgmauern getragen. Der Ausblick ist von der Bergspitze, auf der die Burg einst thronte, grandios und dank des kleinen Faltblattes erfährt man auch einiges über die alten Steine, die da so rumliegen. (War übrigens, als wir dort waren, nicht überlaufen. Mehr hier.)

Burgruine

Burgruine

Ausblick über Mallorca

Ausblick über Mallorca

2. Els Calderers De Sant Joan

Wuhuuu ein altes Herrenhaus. Ich liebe ja so Häuser, die noch möbliert sind und damit einen Eindruck davon geben, wie die Menschen früher in ihnen gelebt haben. Die Tierhaltung dort fand ich allerdings etwas zweifelhaft und nicht artgerecht – braucht man wirklich einen Streichelzoo, bei dem Pferde in der brühenden Sonne zu dritt auf 10 Quadratmetern stehen, bei solch einer Attraktion??? Davon aber abgesehen ist die Anlage absolut sehenswert und auch für einen heißen Tag geeignet. Die alten Mauern halten die Wärme gut draußen und der grüne Patio im Inneren ist ein Paradies. (mehr hier)

3. Die historische Eisenbahn nach Sóller

Kein Geheimtipp und ziemlich voll – auch in der Nebensaison. Aber trotzdem absolut lohnenswert! Neben der Tatsache, dass Sóller ein wunderschönes Städtchen ist, ist auch die Fahrt mit der Bahn sooo entspannend. Einfach den Ausblick genießen und einmal vom modernen Leben entschleunigt werden. Wunderschön!

Ob man dann noch unbedingt die Fahrt mit der Straßenbahn nach Port de Sóller machen muss, weiß ich nicht. Denn dieses kleine Städtchen ist dann doch sehr touristisch geprägt und mehr gefüllt mit Hotels als mit netten Häusern. Wir haben es trotzdem gemacht. (mehr hier)

Eisenbahn nach Sóller

Eisenbahn nach Sóller

Port de Sóller

Port de Sóller

4. Cuevas del Drach

Puh … wo fange ich an. Also das Naturschauspiel atemberaubend, keine Frage! Die Organisation darum? Grauenvoll. Massentourismus selbst im Oktober. – Imbissbuden, Einlass in Gruppen, die so um die 500 Personen groß sein müssen, Wartezeiten von einer Stunde und mehr, wenn man das Ticket nicht im Internet vorbestellt hat – Kann man machen, muss man aber nicht. Es gibt aber noch mehr Tropfsteinhöhlen auf der Insel. Vielleicht finden wir ja im Mai eine Bessere. (mehr hier)

Welchen Ausflugstipp hast du für Mallorca? Soll ich mir irgendetwas Spezielles im nächsten Urlaub anschauen und hier vorstellen? Dann los damit in die Kommentare.

 

Wenn du so wie ich Flugangst geplagt bist, dann schau doch einmal bei meiner Denkmalkul(tour) vorbei:

Jugendstil im Zooviertel in Wuppertal

Denkmalkul(tour) durch dass Wuppertaler Zooviertel

Comments 2

  1. Mein Bruder hat in den 90er-Jahren als Animateur auf Mallorca gearbeitet. Sein Aufgabengebiet war die Organisation und Durchführung von Ausflügen; deshalb kam er auch sehr viel auf der Insel herum. Er findet auch, dass der Ballermann zu sehr den Ruf der Insel beeinflusst; sie sei wunderschön und habe so viel für den landschaftlich und kulturell interessierten Reisenden zu bieten.

    1. Post
      Author

      Das stimmt. Ich habe mir schon so einige europäische Inseln angeschaut und Mallorca, wegen seines Rufes, immer ausgeklammert. Jetzt muss ich sagen, dass es bisher tatsächlich die schönste von allen Inseln war und es eine Schande ist, dass sein Ruf wegen den Ballermann-Touristen so hinüber ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.