Kathedrale von Palma

Mallorca – Soviel mehr als der Ballermann – Teil 3

Werbung – alle hier vorgestellten Websiten, Marken und Ausflugsattraktionen wurden auf eigene Kosten getestet.

Der dritte Teil meines Mallorcareiseberichts – Ja, man kann tatsächlich von dieser Insel drei Blogbeiträge schreiben. Eigentlich sogar noch mehr, denn von den Ausflügen in die Natur und an die Strände habe ich ja gar nichts erzählt. Dabei haben wir hier auch einige schöne Ecken entdeckt.

An was denkst du bei Palma? Ballermann? Bitte, bitte mach das nicht. S’Arenal ist weit weg von der wunderschönen Altstadt dieser Inselmetropole.

Da unser Zimmer letztes Jahr in unserem wunderschönen Fincahotel nur noch für eine Woche gebucht werden konnte, buchten wir kurzerhand noch drei Übernachtungen mitten in Palma. Das Hotel glich einem bewohnten Museum. Überall hingen alte Ölgemälde und standen Antiquitäten rum. Von der Dachterrasse aus, blickt man direkt auf die nur ca. 500 m entfernte Kathedrale. Schlafen in der Nacht war somit anstrengend, da die Kathedrale schön regelmäßig läutete. Aber das Feeling war irgendwie, auch dadurch, ganz besonders. Das Frühstück konnten wir dann im begrünten Hinterhof unter Orangenbäumen einnehmen. Und die Lage war zur Erkundung der Stadt perfekt.

Wenn du meinen Blog schon länger liest, weiß du vielleicht, dass wir uns bei Städtetouren nie so festlegen, was das Programm angeht, sondern einfach vom Flair der Stadt treiben lassen. Und Flair hat diese Stadt so einiges. Ich habe mich bis zuletzt nicht in den kleinen Gassen zurechtgefunden – ich schwöre, dass ist soetwas von chaotisch, wie ein Spinnennetz oder ein Bienenstock oder keine Ahnung, total verrückt! Eben so, wie man sich eine richtige Altstadt vorstellt. Mein Mann hat aus irgendeinem Grund tatsächlich den Überblick behalten, mein Held in den drei Tagen!

Strassengassen in Palma de Mallorca

Strassengassen in Palma de Mallorca

Und so kam es, dass wir Eis-essend im Schatten eines alten Palastes saßen und der Gitarrenmusik eines Straßenmusikers lauschten, der traurige spanische Lieder sang, abends plötzlich mitten in tanzenden Mallorquinern standen, die sich um eine kleine Musikgruppe versammelt hatten und selbst anfingen in der milden Herbstluft uns zu den Klängen der Musik zu bewegen und am letzten Tag noch einen verwunschen Garten mitten in der Stadt entdeckten.

Also solltest du einmal auf der Insel sein, nimm dir für Ihre Hauptstadt unbedingt einen ganzen Tag Zeit und zwar wirklich bis in die späten Abendstunden. Klar die Kathedrale besuchen ist auch beeindruckend (kann man übrigens bei der Messe morgens um 9:00 Uhr umsonst), aber um den Herzschlag dieser Stadt spüren zu können, musst du bis in die Nacht bleiben. Also viel Spaß dabei.

Kathedrale von Palma

Kathedrale von Palma

Strassengassen in Palma de Mallorca

Strassengassen in Palma de Mallorca

Strassengassen in Palma de Mallorca

Strassengassen in Palma de Mallorca

Kathedrale von Palma

Kathedrale von Palma

 

Dich interessieren auch die beiden ersten Teile der Mallorca-Reiseberichte, dann hier entlang:

Mallorca, Can Bessol Erfahrungsbericht, Finca-Urlaub

Teil 1

Burgruine

Teil 2

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.